Wie Du Dich auf das neue Jahr ausrichten kannst.

Wie der Morgen, so der Tag. Wie der Montag, so die Woche. Wie der Jahresanfang, so das Jahr.


Ach Du liebes bißchen, denkst Du Dir jetzt vielleicht. Mein Silvester war jetzt nicht so der Knaller. So soll das ganze Jahr werden? Schöne Bescherung!


Keine Sorge. Mir geht es darum, am Anfang eines neuen Zyklus (damit meine ich einen Tag, eine Woche, ein Jahr…) innezuhalten und sich auszurichten. Dem Bevorstehenden bewusst eine Qualität zu geben. Meine treuen Leserinnen und Leser haben sicherlich schon mitbekommen, dass ich der Ansicht bin, dass die meisten Antworten bereits in uns drin stecken, dass wir sie nur irgendwie ins Bewusstsein kriegen müssen.


Ich werde heute Abend eine kleine Reise machen, zum Jahreswechsel 2022 / 23 reisen und die dann 44-jährige Maren treffen. Ich werde mich neben sie setzen und ein paar Minuten gar nichts sagen. Vielleicht beobachte ich sie erst einmal ein bißchen. Und wenn wir miteinander warm geworden sind, werde ich sie fragen, was sie mir für das Jahr 2022 rät.


Ich werde sie fragen, was die eine Sache ist, die ich aus ihrer Sicht 2022 berücksichtigen soll, damit es ein gutes Jahr wird. Sie hat es ja schon erlebt und hinterher ist man immer schlauer.


Das kann man übrigens auch wunderbar unterjährig machen.


Machst Du mit?


Gute Ideen für Neues Unternehmertum

Lerne Maren und die Jopenau besser kennen und melde Dich zu meinen News an. Ein Mal pro Woche teile ich meine praktischen Impulse rund um anders gründen und anders Unternehmerin sein und meine Erlebnisse aus dem Leben einer Teilzeit-Unternehmerin.


www.jopenau.de/newsletter