Laut und leise: die Ambivalenz von intro- und extrovertiert

Vermutlich halten mich die meisten Menschen in meinem beruflichen Kontext für einen eher extrovertierten Menschen. Das bin ich auch. Ich ziehe mich aber auch gerne zurück und halte stundenlang die Klappe. Manchmal fühle ich mich so: “Ich bin eine introvertierte Seele in einer extrovertierten Persönlichkeit”.

Früher hatte ich mit dieser Ambivalenz ein Problem, weil ich manchmal dachte, ich wäre zu laut und manchmal zu leise. Nur selten richtig. Zu wissen, dass das Aushalten dieser Gegensätzlichkeit richtig und wichtig ist, ist eine große Befreiung.

Was bedeutet das jetzt für's Gründen: Gründen ist meiner Erfahrung nach angewandte Persönlichkeitsentwicklung. Kein Ratgeber der Welt kann Dich in Deiner Entwicklung dahin bringen, was Dir die Selbstständigkeit ermöglicht. Dazu gehört, sich selbst in seiner Persönlichkeit anzuerkennen und zu wissen, wie man seine Talente am besten einsetzt. Zu wissen, dass ich mit großer Freude und Eloquenz eine Gruppe durch den Abend führen und am nächsten Tag im Kreis von anderen Menschen ganz still sein kann und einfach nur zuhöre, ist heute eine Seite, die ich an mir mag. Und eine Qualität, die ich beim Gründen ganz bewusst einsetze.


Gute Ideen für Neues Unternehmertum

Lerne Maren und die Jopenau besser kennen und melde Dich zu meinen News an. Ein Mal pro Woche teile ich meine praktischen Impulse rund um anders gründen und anders Unternehmerin sein und meine Erlebnisse aus dem Leben einer Teilzeit-Unternehmerin.


www.jopenau.de/newsletter