So kommst Du ins tun: Starte Deinen Tag mit einem "U" und Dir kann nichts mehr passieren.

Wie viel schöner es doch ist, sich mit dem Logo seines zukünftigen Unternehmens zu befassen als mit der passenden Unternehmensform. Wie viel angenehmer ist es für die meisten von uns, ein schönes Vision-Board für das Vorhaben zusammen zu stellen, als sich Gedanken darüber zu machen, wie ich meine Buchhaltung organisiere.

Natürlich gibt es auch Menschen, die sich lieber mit den organisatorischen und zahlenmäßigen Aspekten ihres Unternehmens befassen. In den meisten Fällen ist es aber anders herum. Viele gründen sogar deswegen nicht, weil sie Angst vor dem Papierkram und der Bürokratie haben und befürchten, irgendetwas falsch zu machen. Mit einem Bein schon im Gefängnis und so.

Was tun?

Klare Empfehlung: Nieder mit den “U’s”! Was war das doch gleich? Die U’s sind die “Unangenehmen Dinge”, also die Punkte auf der ToDo-Liste, die man von Tag zu Tag und Woche zu Woche vor sich herschiebt und dadurch immer unangenehmer werden. Aus der Mücke wird ein Elefant. Wer kennt es nicht.

Es ist eine Befreiung, sich jeden Morgen direkt ein U vorzunehmen. Dann kann einem den Rest des Tages nichts mehr passieren. Oder - wenn die Erledigung sehr zeitaufwendig ist - teilt man das große U in mehrere kleine U’s, deren Erledigung maximal 25 Minuten kostet. Also andersherum: Aus dem Elefant macht man ein paar Mücken.

Im eingangs genannten Fall könnte das zum Beispiel bedeuten, gleich am Morgen die Umsatzsteuervoranmeldung zu machen. Anschließend schlürft man siegessicher lächelnd einen schönen Kaffee und befasst sich dann mit den angenehmen Seiten der Gründung.

Jeden Morgen ein kleines U und ich sage Dir eine wundervolle Zukunft voraus ;).


Gute Ideen für Neues Unternehmertum

Lerne Maren und die Jopenau besser kennen und melde Dich zu meinen News an. Ein Mal pro Woche teile ich meine praktischen Impulse rund um anders gründen und anders Unternehmerin sein und meine Erlebnisse aus dem Leben einer Teilzeit-Unternehmerin.


www.jopenau.de/newsletter